Das Volk muss unterhalten werden und so gab es vergangenes Wochenende Jetski-Rennen auf dem Fluss, jetzt sind die Motorboote dran. Ein lautes Spektakel und natürlich genauso unnötig wie eine Formel 1.

Wir haben wieder eine Sitzgelegenheit im Schiff! Die Salonmöbel sind wieder eingebaut! Leider dauert der Einbau viel länger als der Ausbau. Da passt es hier und da mal nicht um ein paar Millimeter und das dann passend zu machen dauert.

Zum Bleischmelzen gibt es nun eine Lösung. Wir können es hier auf der Werft machen, montieren aber einen Sichtschutz, damit man das nicht sehen kann. Uns soll es recht sein, danke an den Besitzer der AVONA, wo wir den Sichtschutz fest machen dürfen.

Dann werden wir unsere alten Kiele (das Aluminium und Blei) gar nicht so einfach los! Zum Verkauf benötigen wir (als Deutsche) eine portugiesische Fiskalnummer und wenn der Verkaufserlös einen bestimmten Freibetrag übersteigt wird das steuerpflichtig !??
Auf Diskussionen mit dem portugiesischen Finanzamt haben wir aber gar keine Lust und haben das Problem gestern mit Ruben besprochen. Antonio weiß eine Lösung und verkauft das Altmetall und zieht den Erlös gleich von der Rechnung ab..

Wir sind richtig müde vom Arbeiten und wegen den vielen Stolpersteinen, die hier im Weg herum liegen.