“Welcome to Portugal” ist die Rede, wenn mal wieder nichts klappt oder vor allem die zugesagten Termine nicht eingehalten werden. Jeder kann hier ein Lied davon singen…..

Diesmal wundern wir uns: Tatsächlich taucht Antonio am Samstag mit der neuen Propellerwelle auf und nach 1,5 Stunden ist der Einbau erledigt. Sieht aus wie neu, auch die Stopfbuchse wurde überarbeitet – und vor allem ist das Gewinde wieder in Ordnung. Das war schon ein gefährlicher Mangel….
Erst vor einigen Tagen gab es einen “emergency take out”, spät abends wurde eine Yacht heraus geholt, die gerade am Sinken war – ein Problem mit der Stopfbuchse.

Bevor die Welle eingebaut wurde, haben wir mit Hilfe von Alex die Maschine zum Laufen gebracht, die zunächst etwas unwillig war. Nun ja, es war ja das komplette Dieselzuleitungssystem dieselfrei gewesen. Zuvor wurden die Dieselfilter gewechselt, danach das Motoröl getauscht.
Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich unsere motorbetriebene extrem leistungsfähige Bilgenpumpe funktionstüchtig gemacht. Mit dem altem Impeller wollte die einfach nicht arbeiten.

Trotzdem wird es jetzt kurzfristig mit der geplanten Probefahrt nichts, da wir keinen Travellifttermin bekommen haben und am Mittwoch auf Grund eines Todesfalls für ca 2 Wochen nach D fliegen werden.