Nämlich der Bus, der uns von Biscoitos nach Praia da Vitoria zurück bringen soll. Nachdem es uns gelungen war, den Busfahrplan im Internet ausfindig zu machen, musste nur noch heraus gebracht werden, wo der Bus in Praia da Vitoria abfährt. Auf dem Stadtplan des Tourist Office natürlich nix, denn jeder weiß ja, wo die Busse fahren. Außer den Touristen. Während auf Santa Maria der Busfahrplan völlig untauglich für touritische Zwecke ist (morgens in den Hauptort, abends zurück aufs Land, nur Schulbus) passt es hier.

Auf dem Weg zur Bushaltestelle in Praia

Die Haltestelle ist beim Schulzentrum – wo auch sonst, denn der wesentliche Zweck ist auch hier der Schülertransport.
Der Bus fährt pünktlich und wir machen eine kleine Rundfahrt über die Insel, vorbei am Flughafen (mit amerikanischer Airbase). Die Insel gefällt uns sehr gut, die Marina ist klein, das Wasser unglaublich sauber und man liegt außer bei starkem Südwind sehr gut geschützt. Vom Boot zum unglaublich sauberen gepflegten Sandstrand sind es nicht mal 100m.

In Biscoitos angekommen fragen wir den Fahrer, der hervorragend Englisch spricht, nach der Rückfahrt. Um 15 Uhr und um 17 Uhr. Wir wollen um 15 Uhr wieder zurück, 4 Stunden baden sollte genug sein.

Biscoitos hat nämlich “Naturswimmingpools”. In alte Lavaströme haben sie hier mit reichlich Beton Liegemöglickeiten gebaut und die vom Meerwasser gespeisten Pools mit Leitern und Treppen erschlossen. Sehr schön gemacht. Das Wasser ist superklar, beim Schnorcheln kann man leicht bis 15m Tiefe sehen.

In Biscoitos
Null Wind, wenig Schwell, trotzdem so

Um 15 Uhr wollen wir zurück und sind – ja den Bus nicht verpassen – um 14.45 Uhr an der Haltestelle. Da sind wir um 15.30 Uhr immer noch und um 15.45 Uhr ebenso. Der Bus um 15 Uhr ist wohl irgendwie ausgefallen.

Beim Warten auf den Bus
Umzug zum Weinmuseum, wir vermuten Beginn der Traubenlese

Jetzt stellt sich die Frage, kommt der Bus um 17 Uhr? Oder auch nicht. Wir laufen schwer bepackt (haben extra noch eine dicke Wassermelone erstanden, ist ja nur bis zum Bus….) die 700 m zur Hauptstrasse und wollen es mit Autostop versuchen. Leider ist das ziemlich erfolglos, vieles ist Regionalverkehr im Dorf, viele Touri-Mietwagen sind rammelvoll und die die es nicht sind, nehmen uns nicht mit.
Kurz vor 17 Uhr kommt dann der Bus aus Praia, der muss eigentlich nur eine Schleife fahren und müsste gleich wieder da sein. Und auch der kommt nicht mehr. Wir vermuten mittlerweile ein schwarzes Loch hier in Biscoitos, das darauf spezialisiert ist, Linienbusse zu verschlucken. Irgendwas um 17.20 Uhr taucht der Bus dann tatsächlich wieder auf und als wir drin sitzen glaube auch ich daran, dass wir nicht zurück laufen müssen (25km).