Nach der Ankunft in Breskens/NL

Wir haben uns unseren Traum erfüllt und uns eine Yacht gekauft: Die Muffet. Der Name stammt vom Vorbesitzer aus England und bedeutet angeblich nichts bestimmtes…  Na ja, hoffen wir mal!

Muffet ist ein 42 Fuß langer kuttergetakelter Kimmkieler aus Aluminium nach einem Entwurf des Ersteigners aus der Gegend von Bristol. Gebaut wurde sie unter Überwachung der Schiffsbauabteilung der Universität Southampton von einer Werft in England.

Muffet besitzt ein kleines gut geschütztes Mittelcockpit, im Vorschiff einen V-Spant, der sich ab Schiffsmitte verringert. Die Konstruktion aus Längs- und Querstringern sieht grundsolide aus.

Schon beim Kauf war klar, dass Muffet – bevor es auf längere Reisen geht – grundüberholt werden muss. Dazu haben wir Muffet von Bristol/Portishead (UK) durch die irische See, um Landsend herum und dann durch den Ärmelkanal nach Breskens (NL) auf dem Seeweg nonstop überführt und dann mit dem LKW nach D gebracht.

Unser Schiff wurde im April 2015 nach Ludwigsburg an den Neckar verlegt, um dort die Refit-Arbeiten zu beschleunigen!

So langsam (Sommer 2017) nimmt das Projekt Formen an und es wird erkennbar, wie das Ganze mal aussehen wird.

Geplant ist, mit dem Schiff ein wenig in der Weltgeschichte herum zu segeln. Wohin uns der Wind dann weht, werden wir sehen.