Der Impf-Faschismus schreitet im Stechschritt flott voran! Die digitale Überwachung und Kontrolle wird mit der Einführung von „Grünen Pässen“ und ähnlichem realisiert.

Hilfe! Den Verschwörungsschwurblern sind die Verschwörungstheorien ausgegangen, da diese sich alle realisiert haben. Eine de facto Impflicht (wenn man nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgschlossen werden will). So lange Schikane der Ungeimpften als politisches Ziel, bis sie sich „pieksen“ lassen.

„Pieksen“ ist eine nette Umschreibung für russisches Roulett! Sicher ist die Überlebensrate bei den „Pseudo-Impfungen“ größer als bei Roulett mit einem 6-schüssigen Trommelrevolver. Wenn man sich allerdings die offiziellen Daten der EMA anschaut wo ca 13 000 Todesfälle im Zusammenhang mit der „Impfung“ gelistet sind und die Behörde selbst von einer „Untermeldung“ der Impfschäden ausgeht , nämlich dass nur 1% bis 10% gemeldet werden, dann muss man sich ernsthaft fragen, welchen Dachschaden die Verantwortlichen haben.
Das würde bedeuten, 130 000 bis 1 300 000 Todesfälle in Zusammenhang mit der Impfung in Europa. Ist es doch ein Euthanasie Programm?

Klick zum Vergrößern in neuem Tab

Warum bekommt ein Pathologe „Gegenwind“, wenn er verstärkte Obduktionen bei Todesfällen nach der Impfung fordert? Im besten Fall ist es Fehlalarm (was allerdings angesichts weltweiter Zahlen unmöglich ist), im schlimmsten Fall wird der Horror aufgedeckt – zum Wohle der Gesundheit aller. WO ist das Problem, außer dass es politisch nicht erwünscht ist? Was nicht sein darf kann nicht sein?? Deutschland im Jahre 2021, BRD, BananenRepublik Deutschland.

Zumal die „Impfung“, die keine Impfung ist, sondern eine prophylaktische experimentelle gen-therapeutische Behandlung, zur Unterbindung der Weitergabe genau NULL Effekt zu haben scheint. (Youtube)
Im Gegenteil, alle Länder mit hohen „Impfquoten“ haben aktuell drastisch ansteigende „Zahlen“. Die „Geimpften“ (zumindest einige von denen) fungieren als echte Superspreader und stecken jede Menge „Geimpfte“. Die Geschichte aus Israel, wo ein „Geimpfter“ 86 ebenfalls „voll immunisierte“ angesteckt hat, er sich bei einem vollständig „Geimpften“, der sich wiederum bei einem „Geimpften“ die Delta-Variante eingefangen hat. Wenn derartige Ketten durch „Geimpfte“ hindurch möglich sind, ist es offensichtlich, dass es bei der „Impfung“ keinerlei Effekt hinsichtlich der Verhinderung der Transmission gibt, also epidemiologisch keinerlei Sinn hat. Siehe auch hier, Impfung ohne Ende?
Eine gute Zusammenfassung auch hier.
Genau davor hat auch der Erfinder der mRNA Technologie mehrfach gewarnt und sich (vergeblich) direkt an die Regierungen gewendet.

Israel, Anteil der hospitalisierten Patienten (gleich schwerer Verlauf) entspricht ca. dem Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung (ca. 65%)

Mit dieser sogenannten „Impfung“ kann deswegen auch niemals Herdenimmunität erreicht werden, egal wie hoch die „Impfquote“ ist. Trotzdem labern sogenannte “Experten” (Virolügner) und Dummschwätzer (Politdarsteller) immer noch, dass die Impfquote höher sein muss, um “Herdenimmunität” zu erreichen. Derartig unverschämte Lügen hat man schon selten gehört. Es ist völlig unmöglich, mit einer “Impfung”, die weder Ansteckung noch Erkrankung noch Weitergabe verhindert, “Herdenimmunität” zu erreichen. Das geht derzeit nur durch natürliche Infektion, wenn überhaupt.
Und deswegen ist und war der schwedische Weg richtig, Schulen offen zu lassen und eine Durchseuchung zuzulassen.
Für die Staaten, die das verpasst haben, kann es nur so gehen.

Mal noch ne ganz andere Frage: Gibt es bei Grippe eigentlich „Herdenimmunität?? Nach jahrzehntelangen Impfkampagnen??

Impfdurchbrüche,“ labern die hirnamputierten Verantwortlichen, nachdem es nun „plötzlich“ bei den “Infektionen” und Hospitalisierungen keinen Unterschied mehr gibt zwischen den „Geimpften“ und den Ungeimpften. Laut CDC ist sogar die Viruslast gleich. Alles Schwachsinn, Impfdurchbrüche gibt es laut Definition nur bei Impfungen, die Sterilität erzeugen sollen. Das war aber bei der experimentellen Gentherapie, die als Impfung verkauft wird, niemals das Ziel. Es sollten nur schwere Verläufe verhindert werden, aber selbst das scheint genau gar nicht zu funktionieren, amtliche Zahlen aus GB zeigen, das „Geimpfte“ ein höheres Risiko haben, an Covid zu versterben als Ungeimpfte.
Wieso wird angesichts all dessen der Impf-Faschismus verstärkt?

Eine Zusammenfassung hier:

Wenn überhaupt Impfung, dann hilft nur ein konventioneller Totimpfstoff, der dem Immunsystem das ganze Virus darbietet und nicht nur ein paar Protein-Bestandteile, die zudem hochgiftig sind. 2 Totimpfstoffe sind auch am Markt, nur hört man von diesen überhaupt nichts. Warum?
Umfangreiche Darstellung warum die Spike Proteine schädlich sind.

Sollten dann noch auch nur 20% der vom MIT aufgelisteten möglichen Folgeschäden (Fehlsteuerung des Immunsystems bei Virusinfektion, Autoimmunerkrankungen, Gerinnungsstörungen im Blut, Unfruchtbarkeit (!) usw usw) wahr werden, dann wird es eine Tragödie geben und es werden die Krankenhäuser zukünftig wirklich überlastet sein und keine Gesellschaft wird diese Behandlungen mehr bezahlen können.

Ich persönlich bin mir sicher, dass die Zahlen der „Effektivität“ der „Impfung“ sich ebenfalls als Schall und Rauch darbieten werden. Es wird immer in den Medien nur die relative risk reduction berücksichtigt (angeblich um die 90 %), für den einzelnen geht es aber um absolute risk reduction, und da sind wir gerade mal bei ca 1%!. Und dass es nur bei der “Delta-Variante” nicht funktioniert, halte ich persönlich für ein Märchen – es gab zuvor bei den anderen Varianten noch nicht genug “Geimpfte” um das zu ermitteln.
Welcher Vollidiot glaubt eigentlich einer Studie der Pharmaindustrie, die diese selbst erstellt hat, wenn es um zig Milliarden Umsatz geht?

In Neuseeland will man „Ungeimpfte“ zukünftig von Staats wegen „jagen“, in Frankreich soll es eine weitgehende Impfpflicht geben und ohne digitalen Ausweis soll gar nichts mehr gehen.

Wahrhaft sinnvoll

Jeder in irgendeiner verantwortlichen Position muss alle die Probleme in Zusammenhang mit der Pseudo-“Impfung“ kennen. Trotzdem wird „fröhlich“ weiter gemacht. Es sieht so aus, als ob in den Behörden nur Schwachsinnige und Mitläufer arbeiten – wie anno 1933. Den Politdarstellern unterstelle ich tiefste Bösartigkeit, den soooo dumm und geistig unterbelichtet können die unmöglich alle sein.

Selbstverständlich wird in den deutschen Massenmerdien nichts über die Proteste in Frankreich, berichtet, die in 136 Städten laut Innenministerium statt gefunden haben, sowie in Griechenland Italien, Australien, Spanien usw usw Das deutsche Schlafschaf darf ja auf keinen Fall eine momentane Wachphase bekommen.

Macron ist wie ein Großteil der europäischen Politikergilde ein Ziehsohn des Weltwirtschaftsforums, das ganz offen im „GREAT RESET“ die Enteignung, Entrechtung, Unterdrückung und Versklavung der ganzen Menschheit, Reduzierung der Bevölkerung, Verlagerung der Entscheidungskompetenzen weg von demokratischen Systemen hin zu künstlicher Intelligenz (wer programmiert die??) und globalen Institutionen sowie transnationalen Konzernen plant.
Allein die Planung dieses Verbrechens gegen die gesamte Menschheit lässt die Verbrechen, die in Nürnberg verhandelt wurden, als Kindergarten erscheinen.
Die Verantwortlichen (es sind immer die Gleichen, die hier auftauchen: WWF, Bill und Melinda Gates Stiftung, Rockefeller Stiftung, Rothschild Stiftung, GAVI Impfallianz usw) sowie die Politiker, die hier mitmachen, gehören vor ein Kriegsgericht gestellt und nach fairem, aber kurzem Prozess zur Höchststrafe wie in Nürnberg verurteilt, das Vermögen der Stiftungen, der Verantwortlichen und der Mitläufer eingezogen und an die Impfgeschädigten verteilt.
Übrigens ist auch das WWF eine Stiftung, also nichts „Gutes“ wie man im ersten Reflex denken mag, sondern ausschließlich ein Steuersparmodell, das sich jeder Kontrolle entziehen kann.

In welcher geistigen Umnachtung sich die Medien befinden kann man hier sehen:
ttps://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-07/demokratie-minderheit-klimawandel-afd-meinung-5vor8

“Die Demokratie lebt davon, dass sie Minderheiten schützt. Doch Klimaleugner, Querdenker und AfD-Wähler beeinflussen die politische Agenda. Das ist ein Problem.”

Aha, die Beeinflussung der politischen Agenda ist ein Problem, wenn sie nicht von den Politdarstellern selbst veranstaltet wird. Die Gesellschaft ist dermaßen durchgeknallt mittlerweile, dass einem Angt und Bange werden muss.

Und natürlich wurden die Demos in Berlin weitgehend verboten mit der Begründung „Infektionsschutz“, während zwei Wochen davor 65 ooo beim Christopher Street Day in Berlin herumtanzen dürfen. Das ist nicht zweierlei Maß, das ist reine Willkür wie in einer Diktatur im „besten Deutschland aller Zeiten“ – KOTZ!

Es ist ja sowieso lächerlich, dass Demos verboten werden können. Die sind anmeldepflichtig, aber nicht genehmigungspflichtig. Was ist das für eine lächerliche Demokratie, wenn man Demos gegen die Regierung genehmigen lassen muss, die Regierung dann nein sagt, und das war es dann. Lachhaft. Es müsste laufen wie in Frankreich, dezentrale Demos, ohne Anmeldung, in möglichst vielen Städten, um die Prügelpolizei zu überfordern….
Wenn ich solche Videos sehe, dann muss ich Kotzen, Schläger in Uniform. Eigentlich ist das versuchte schwere Körperverletzung, und wenn da jemand mit dem Kopf auf den Boden kracht, auch gleich mal mit Todesfolge. Ist den Prügelsöldnern egal…

Einfach mal schauen beim Pandemieplanung-Event 201 aus dem Herbst 2019 (WWF, John-Hopkins Universität, Bill und Melinda Gates Stiftung usw usw), es wird einfach weiter die Agenda durchgezogen.
Da ist neben den digitalen Kontrollfunktionen auch von bürgerkriegsähnlichen Unruhen die Rede – also alles im Plan, wenn es so weit kommt.

Aus RA Ludwig: “Meiner Auffassung nach sind Demonstrationsverbote wegen der falschen Meinung “Verbrechen gegen die Menschlichkeit”. Die Täter – weder die in den Amtsstuben noch die mit den Roben – sollten nicht über ihre eigenen Taten entscheiden dürfen.
Die Behauptung, dass Menschen mit einer anderen politischen Gesinnung als der Berliner Senat – nur aufgrund ihrer Anwesenheit – eine Gesundheitsgefahr für andere Menschen sind, kann rechtsstaatlich nicht erklärt werden.
Richter, die sich von Emotionen und nicht vom Recht leiten lassen, sind eine Gefahr für den Bestand jeder freiheitlich demokratischen Grundordnung.”

Nirgends in der Welt außerhalb Chinas ist eine Regierung im Totalitarismus bisher soweit gegangen wie Macron: der Grüne Pass betrifft nicht nur öffentliche Veranstaltungen und die Gastronomie und Unterhaltungsbranche, sondern auch den Zugang zu Krankenhäusern, Einkaufszentren, weiterführenden Schulen und das Arbeits- und Wahlrecht.

Doch jeder halbwegs klar denkende Mensch kann sich ausrechnen, dass diese indirekte Zwangsimpfung danach für alle gilt.
Ungeimpfte sind zukünftig auch indirekt von Wahlen ausgeschlossen: nur noch Geimpfte und Personen mit -48h PCR Test dürfen Wahlbüros betreten. Die Ungeimpften dürfen gnädigerweise noch elektronisch über Dominion Voting Systems o. ä. abstimmen – Frankreich ist schließlich eine Musterdemokratie.

Kurz, Nichtgeimpfte sollen ‘ihren Arsch bewegen’, wenn sie nicht ‘ein Scheissleben führen wollen’, wie es laut Le JDD vom 20.7. charmant, gewählt und respektvoll heißt.

Auf massive Diskriminierung und Spaltung läuft es hinaus. Und mitschuldig sind alle völlig unterbelichteten Tagesschau-Gucker und „Faktenerfinder“ Konsumierer, die, die es immer noch nicht kapiert haben, dass es niemals um Gesundheit ging.

Dass es überhaupt keinerlei Sinn macht, (siehe oben /mal abgesehen von Grundrechten die laut GG unveräußerlich sind) nach Impfstatus zu unterscheiden, macht das Ganze noch skurriler.